pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Beruf & Bildung     » News     » Recht     » Weiterbildung     » Wie werde ich…?

Zeitpensum von Fernunterricht nicht unterschätzen

Köln Weiterbildungen kosten Zeit. Diese können sich Teilnehmer von Fernunterricht zwar selbst einteilen.

Dennoch sollten sie das Pensum nicht unterschätzen, rät die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) in Köln in einer Ratgeberbroschüre.

Die Teilnehmer müssen sich also darauf einstellen, dass sie während eines Fernlehrgangs weniger Freizeit haben. Auch die Zeit für Familie und Freunde ist dann knapper. Um damit klarzukommen, sei eine hohe Motivation nötig. Vorab prüfen Bewerber für einen Fernlernkurs daher besser, ob ihr Interesse so stark ist, dass sie der zusätzlichen Zeitbelastung gewachsen sind, empfehlen die Experten.

Fernlehrgänge verlangen außerdem ein hohes Maß an Selbstständigkeit: Teilnehmer müssten häufig allein und ohne persönlichen Kontakt zu Lehrkräften oder anderen Kursmitgliedern lernen. Der Vorteil davon sei allerdings, dass sie sich die Zeit zum Lernen selbst einteilen und ihr Lerntempo unabhängig steuern können.

ZFU-Ratgeber für Fernunterricht: dpaq.de/zfu

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen