IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Montag, 6. April 20
 
Hauptseite Wahl-Ticker SMS-Chat Parteiprogramme Schnappschüsse Flash-Infos
Umfrage Polit-Chat live Lexikon Forum

SMS-Aktion beendet: Leser stellten Direktkandidaten 730 Fragen

Arbeit und Steuern waren die Top-Themen

Rheinland-Pfalz - Ein kurzes und prä­gnan­tes „Nein” war alles, was der Kan­didat auf die SMS ant­wor­tete. Joachim Hörs­ter, für die CDU im Wahl­kreis Mon­tabaur im Rennen, ist der lebende Beweis dafür, dass Poli­tiker sich durch­aus kurz fassen können. Die 19-jäh­rige Fra­gestel­lerin hatte sich per elek­tro­nischer Post erkun­digt, ob Merkels umstrit­tener Finanz­experte Paul Kirch­hof Groß­ver­die­ner ent­las­ten will.

handy3.jpg

„Fasse dich kurz…” - unter diesem unge­schrie­benen Motto stand die SMS-Aktion von unserer Zeitung und RZ-Onli­ne. Bei der in dieser Größen­ord­nung bun­des­weit ein­zig­arti­gen Aktion stell­ten unsere Leser 730 Fragen. Die Ant­wor­ten wurden den Fra­gestel­lern prompt aufs Handy geschickt und in den Lokal­tei­len unserer Zeitung abge­druckt. 35 Direkt­kan­dida­ten für den Bun­des­tag von CDU, SPD, Grünen, FDP und Links­par­tei standen drei Wochen lang unter „SMS-Dau­erfeu­er” - rund um die Uhr.

Fuchs, Hörster und Nahles waren die Spit­zen­rei­terIn­nen

Am meisten hatten Dr. Michael Fuchs und Joachim Hörster (beide CDU) sowie Sabine Bätzing von der SPD zu tun. Jedem der drei Abge­ord­neten wurden fast 50 Fragen gestellt. Mit einigem Abstand folgten Andrea Nahles (SPD) und die Uni­ons­poli­tiker Werner Witt­lich, Peter Bleser sowie Julia Klöck­ner.

Manche Sicherheitshürde im Ber­liner Abge­ord­neten­haus musste über­wun­den, manche tech­nische Klippe umschifft werden. Trotz­dem konnte der über­wie­gende Teil der Fragen geklärt werden. Dabei wurde allen Kan­dida­ten einiges an Durch­hal­tever­mögen, Geschick und Krea­tivität abver­langt. Denn in einer SMS mit 160 Zeichen teils hoch­kom­plexe Sach­ver­halte und umfas­sende Fragen zu klären, kann Geduld und Schlag­fer­tig­keit hart auf die Probe stel­len. Der Koblen­zer Grü­nen-Mann Josef Winkler hat es trotz­dem geschafft, drei Fragen in einer SMS zu beant­wor­ten, und das, ohne auf das Inter­net als Infor­mati­ons­quelle zu ver­wei­sen.

Winklers Rekord: Drei Ant­wor­ten in einer SMS

Die Direktkandida­ten gaben höflich und sach­kun­dig Aus­kunft, kon­ter­ten aber auch mal scharf, wenn der Fra­gestel­ler es darauf anlegte. So erwi­derte CDU-Poli­tiker Josef Sebas­tian augen­zwin­kernd auf die Frage, ob er mit 61 Jahren nicht einem jün­geren Kan­dida­ten Platz machen sollte: „Warum soll ich in Rente gehen? Was ist mit Schrö­der (auch 61)?”

Ob lokale Probleme oder die hohe Bun­des­poli­tik ange­spro­chen wurde, sich Bürger mit per­sön­lichen Ange­legen­hei­ten an die Poli­tiker wandten oder die Finger in Wunden legten - die Wiss­begier unserer Leser war gren­zen­los. Jedes nur erdenk­liche Thema wurde ange­spro­chen: Allen voran Steuern und Rente, Arbeitsplätze und Berufs­aus­bil­dung, Kirch­hof und Hartz, aber auch Schei­dungs­recht und großer Lausch­angriff, Ben­zin­preise und Gen­toma­ten, Hur­rikan und Orts­umge­hung.

Mier­scheid: Brief­tau­ben statt SMS

Üb­rigens konnte ein Direkt­kan­didat mangels Handy nicht an der Aktion teil­neh­men: Der legen­däre Phan­tom-Bun­des­tags­abge­ord­nete Jakob M. Mier­scheid von der SPD ist leider nur im Besitz von Brief­tau­ben. Sein „Mit­strei­ter” Markus Hein­tel, Kan­didat für den Wahl­kreis Mosel/Huns­rück, gab auf Anfrage bekannt, Mier­scheid alle SMS vor­zule­sen. Für den Fall einer geglück­ten Wahl kün­digte Heintel an, mit seinem Par­tei­freund eine Fahr­gemein­schaft zu bilden - sofern er ihn je trifft. Der Huns­rücker Mier­scheid gehört dem Ver­neh­men nach seit 26 Jahren dem Bun­des­tag an, wurde aber noch nie gesich­tet. (tf)

tf (RZ), Screenshot: RZO

» Die beantworteten Fragen


http://rhein-zeitung.de/news/wahl2005/smschat/abschluss.html
Samstag, 17. September 2005, 18:15 © RZ-Online (jo)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Event-Kalender
RZ-Tickets
RZ-Serie
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick genügt!
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Helft uns leben
Spenden für Birma


Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!
Sudoku
Klasse Intermedial
Newsletter
Druckversion